Über mich

«Versuche nicht, ein erfolgreicher,
sondern lieber, ein wertvoller Mensch zu werden.»
Albert Einstein

Meine Motivation

Ein glückliches Leben zu führen ist eine Entscheidung, die man jederzeit treffen kann. Davon bin ich überzeugt und diese Entscheidung habe ich, für mich, vor einiger Zeit getroffen.

Ob es mir immer gelingt glücklich zu sein? Nein. Doch seit ich die bewusste Entscheidung getroffen habe, immer zu versuchen das Glas als halbvoll anzusehen, gelingt es mir jeden Tag ein bisschen besser. Heute kann ich sagen, dass ich viel zufriedener, gelassener und optimistischer durchs Leben gehe.

Früher habe ich die Verantwortung oft an andere abgegeben. Ich war der Meinung, dass meine Frau, meine Kinder, mein Chef oder meine Kollegen dafür da sind, mich glücklich zu machen. Dieser Denkfehler hat zu viel Frust und Enttäuschung geführt. Natürlich haben die Menschen in unserem Umfeld einen Einfluss auf unser persönliches Glückslevel. Gute Beziehungen sind ein wichtiger Schlüssel. Die Verantwortung liegt aber in uns selbst und wir dürfen sie gerne übernehmen.

Mit dieser Erkenntnis habe ich mich auf die Suche nach dem Glück gemacht und mich im Bereich Persönlichkeitsentwicklung weitergebildet. Diese Mischung aus Wissen, Neugier und persönlicher Erfahrung haben mich letztendlich dazu bewogen, andere Menschen dabei zu unterstützen ein glücklicheres und zufriedeneres Leben zu führen.

Meine Vision

Ich wünsche mir eine Welt in der es weder Krieg noch Armut gibt. Eine Welt, in der Menschlichkeit gelebt wird. Wo Entscheidungen und Handlungen einen Zugewinn für alle Beteiligten bedeuten. Bevorteilung, Habgier, Verlierer gibt es nicht. Toleranz und Empathie werden gelebt. Die Menschen begegnen sich auf Augenhöhe, gehen respektvoll miteinander um und unterstützen sich gegenseitig.

Jeder Mensch ist sich seiner eigenen Werte bewusst, kennt seine Talente und darf einer Tätigkeit nachgehen, die diesen entsprechen. Alle haben ausreichend Mittel um ein glückliches Leben zu führen.

Das Hauptziel eines jeden Menschen ist es glücklich zu sein und andere bei Ihrer Entwicklung zu unterstützen. Persönliche Entwicklung ist ein integrierter Teil unserer Gesellschaft und für jeden erreichbar.

Die Menschen leben ohne Angst, bescheiden im Einklang mit der Natur und in Dankbarkeit für alles was wir von ihr bekommen. Jeder trägt Sorge, dass Nehmen und Geben im Einklang sind.

Mein Leben

Mit meiner wundervollen Frau Tanja, unseren beiden tollen Teenagern Carlotta & Ben und unserer Labradordame Fräulein Ilse, lebe ich seit über 13 Jahren in Münchwilen im wunderschönen Thurgau. Von Ihnen lerne ich jeden Tag aufs Neue etwas über mich und ich bin so dankbar, dass sie Teil meines Lebens sind.

Geboren 1972 und aufgewachsen im Südwesten von Deutschland. Als Kind von Eltern, die im und nach dem Krieg aufgewachsen sind und diese Bürde ein Leben lang tragen mussten. Eine Generation für die es scheinbar das Wichtigste war, was die Nachbarn von einem Denken. Brav sein, war das Kriterium, ob man ein gutes oder schlechtes Kind war. Hatte ich eine glückliche Kindheit? Manchmal schon, aber oft auch nicht. Und dennoch bin ich meinen Eltern sehr, sehr dankbar. Ich weiss, sie hatten es oft nicht leicht und haben immer ihr Bestes gegeben.

Nach Ausbildung und Zivildienst bin ich als junger Erwachsener bei einem grossen skandinavischen Möbelhaus gelandet. Eigentlich nur als Überbrückungsjob gedacht, wurden daraus 23 Jahre. Eine lange Zeit im Leben eines Menschen, die mich sehr geprägt hat. Eine gute und wichtige Zeit. Ohne IKEA wäre ich heute nicht der der ich bin. Ich durfte so viele Menschen treffen und sehr viel lernen. Manche waren Vorbilder, einige wurden Freunde und viele waren Inspiration. Bescheidenheit, Gemeinschaft und der ständige Wille zu Veränderung sind Werte von IKEA, die auch in meinem Wertesystem eine zentrale Rolle spielen. Es gab viele glückliche Momente, aber richtig glücklich war ich bei der Arbeit immer seltener. Ich war müde, den Zielen anderer hinterher zu laufen. Ziele, hinter denen ich immer seltener stehen konnte und wollte. So haben sich dann die Wege getrennt und ich habe mich auf die Suche nach dem Glück gemacht.

Mit der Ausbildung zum Integral Coach bei Living Sense begann die Reise. Mentaltrainer und Persönlichkeits- & Life Coach folgten und mir wurde bewusst, dass diese Welt so viel mehr meiner Natur entspricht. Neben all dem Wissen und fachlichen Kompetenzen die ich mir angeeignet habe, haben mich auch hier am meisten die Begegnungen mit den Menschen geprägt. Achtsamkeit, Empathie und Bewusstsein sind heute nicht mehr einfach Worte, sondern integrierter Bestandteil meines Lebens. Und das macht mich zu einem glücklichen Menschen. Wie gesagt, nicht immer, aber täglich ein kleines bisschen mehr.

Die Glücksmanufaktur